Hermannsdenkmal

Das Hermannsdenkmal ist eines der bekanntesten Denkmäler der Region. Es wurde 1883 - 1875 erbaut. Mit einer Gesamthöhe von 53,46 Metern ragt es aus dem Teutoburger Wald heraus und ist somit schon von weitem gut zu erkennen.
Schon von Weiten begrüßt der "Hermann" unsere Gäste. Mit einer Gesamthöhe von 53,46 Metern ragt es aus dem Teutoburger Wald hervor und ist so eines der Wahrzeichen unserer Stadt. Das Hermannsdenkmal erinnert an die Varusschlacht im 9. Jahrhundert n. Chr. Damals soll der Cheruskerfürst Arminius am Fuße des Teutoburger Waldes die Römer besiegt haben. Das Denkmal wurde 1883 bis 1875 von Ernst von Bandel erbaut.
Von der Stadt aus ist der "Hermann" mit dem Bus zu erreichen. Bei schönem Wetter bietet sich auch ein Spaziergang auf die Höhen des Teutoburger Waldes an.



Hinweis

Weitere Informationen über das Hermannsdenkmal finden Sie hier:

www.hermannsdenkmal.de